#fridaysforfuturevienna
Allgemein

#FridaysForFuture…Greta Thunberg…Katowice…..Davos..

Seit einigen Wochen sind diese Begriffe aus den Medien nicht mehr wegzudenken. In vielen deutschen Städten gehen seit Dezember SchülerInnen freitags auf die Straße, um für ein sofortiges Handeln im Klimaschutz zu demonstrieren. Ganz nach dem Vorbild von Greta Thunberg.

Als mich vor kurzem eine liebe Studienkollegin fragte, ob ich den am kommenden Freitag schon etwas vor hätte, sagte ich „Nein“. „Nun, dann schau doch einfach einmal am Heldenplatz in Wien vor dem Parlament vorbei“. Jeden Freitag stehen wir dort zwischen 10 und 13 Uhr für #FridaysForFuture.“

Fridays for Future Wien
Gemeinsam für den Klimaschutz – die Teilnehmer der #FridaysForFuture Vienna Gruppe.

Vor dem Parlament auf dem Wiener Heldenplatz versammelten sich am 25. Januar 2019 schon zum 6. Mal Menschen unterschiedlichster Altersgruppen und Herkunft, um für den Klimaschutz zu streiken. Dabei gehen sie aber „leise“ vor. Das heißt, es werden keine Lautsprecher oder Megafone genutzt. Die Teilnehmer der Aktion singen für den Klimaschutz und tanzen den „Climate Dance“.

Climate Song der #FridaysForFuture Vienna Gruppe.

Viele von ihnen sind Studenten und Schüler. Aber auch ganze Schulklassen mit ihren LehrerInnen waren an diesem Tag mit dabei, um Plakate hoch zuhalten oder mit interessierten Passanten und Touristen zu sprechen. Dies ist einer der Hauptpunkte der Aktion. Es geht um Aufklärung und Wissensaustausch, nicht um Belehrung.


„Was ist dein persönlicher Beitrag zum Klimaschutz?“ „Was wünschst du dir von den Politikern?“

Jeden Freitag gibt es auch die #TeaForFuture Aktion – dabei können sich interessierte Menschen mit den Teilnehmern der #FridaysForFuture Vienna Gruppe bei einem Glas Tee und Gebäck unterhalten. Beides war sehr lecker und der heiße Tee mehr als nur Willkommen bei Minusgraden und eisigem Wind.

TeaForFutureVienna
Tee trinken und über sich über den Klimaschutz unterhalten. #TeaForFuture Protestschild.


„Was passiert in anderen Ländern?“ „Welche Reaktionen hast du schon erlebt?“

Alle TeilnehmerInnen der #FridaysForFuture Vienna Gruppe waren gut gelaunt, motiviert und kreativ mit ihren Slogans und Plakaten. Dabei ist alles sehr organisiert und als offizielle Kundgebung angemeldet. Ich war erstaunt, wie viel Organisation dahinter steckt. Es gibt quasi „Front- & Backoffice“. Nicht jeder mag ein Schild tragen oder singen. Sie sind dafür begeistert in der SocialMedia Welt unterwegs und kümmern sich um die Facebook Seite. Andere wiederum organisieren das Geschehen vor Ort. Wann wird gesungen und vor allem was wird gesungen. Es bedarf einiger Recherche vorab, was alles öffentlich geäußert werden darf, und was, historisch gesehen, einen eher bitteren Beigeschmack hat. Ebenso wenig sollte sich keiner durch die Slogans ausgegrenzt fühlen. Gleichzeitig aber möchten Sie gehört werden. Somit erfordert dies eine Mischung aus Sensibilität der Geschichte gegenüber und Kreativität, um auf sich aufmerksam zu machen.

In den knapp zwei Stunden, in denen ich die #FridaysForFuture Vienna Gruppe beim Tanzen und Singen beobachtet habe, blieben viele Leute stehen. Viele Touristen waren sehr interessiert und machten Fotos. Auch Radio fm4 war vor Ort und hat die TeilnehmerInnen befragt.

Ideen hat die #FridaysForFuture Vienna Gruppe für die kommenden Monate noch viele. Sie möchten wachsen, weiter begeistern und motivieren. Und eventuell auch das eine oder andere aufschlussreiche Gespräch mit Politikern führen.

Zu guter Letzt

Ich empfand den Vormittag am Heldenplatz als sehr spannend und motivierend. Dieser Bericht ist allerdings kein Aufruf, die Schule oder Arbeit zu schwänzen, oder sich Protestbewegungen anzuschließen! Klima- und Naturschutz gehören viel mehr eng zusammen und sind ein Teil des Beschäftigungsfeldes von Biologen.
Wie du dich jetzt entscheidest, ob du ein Teil dieser Aktion sein möchtest oder nicht, ist ganz dir überlassen. 🙂

Janette

Ich teile gern...

Mehr Lesefutter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.